Das Leben von Juden in Hessen

In Hessen leben derzeit etwa 11.700 Juden. Die meisten Hessen, die jüdisch sind, wohnen in Frankfurt am Main, weshalb es dort besonders viele Angebote wie koscheres Essen und Kulturveranstaltungen gibt. Doch auch in anderen Städten existieren aktive jüdische Gemeinden und lebendige jüdische Kultur.

Religion und Gemeinden

In Frankfurt am Main ist die jüdische Religion so präsent wie in nur wenigen anderen deutschen Städten. Die Frankfurter Gemeinde umfasst über 7.000 Mitglieder, während die Gemeinde in Wiesbaden aus 850 Personen besteht. Heute ist die gelebte Religion von Menschen mit osteuropäischen Wurzeln geprägt, die beispielsweise aus Russland einwanderten.

Die Anzahl der hessischen Gemeinden sankt in den letzten Jahren leicht, wie die „Jüdische Allgemeine“ und die „FAZ“ berichteten. Der wichtigste Grund für die Verringerung der Menschen, die jüdisch sind, ist die zunehmende Alterung der Gesellschaft, die sich auch in den religiösen Gruppen widerspiegelt. Konvertierungen sind eher selten.

Continue reading „Das Leben von Juden in Hessen“